erfolgsfaktor-familie-logo.jpg
pflege-charta-logo.jpg
verband-pflege-betreuung-logo.jpg
pflege-box-logo.jpg
aktiv-fuer-senioren-logo.jpg
vfhi-logo.jpg

Demenzbetreuung zu Hause: Kompetente Fürsorge im Alltag.

Menschen, die an Demenz erkranken, leiden häufig unter dem schnellen Abbau ihrer geistigen Fähigkeiten. Während sie körperlich noch zu vielem imstande sind, wissen sie oft nicht, wann oder wie sie einfachste Alltagsarbeiten ausüben sollen. Das stellt pflegende Angehörige vor große Herausforderungen und verlangt ihnen physisch und psychisch viel Kraft ab. Unsere professionelle und liebevolle Demenzbetreuung kann hierbei eine enorme Entlastung sein.

Demenz – was bedeutet das für Betroffene und Angehörige?

Bei einer Demenzerkrankung kommt es zu einer anhaltenden oder fortschreitenden Beeinträchtigung der Hirnleistung. Insbesondere kognitive Fähigkeiten wie Denken, Erkennen, Orientieren und/oder die Sprache werden zunehmend eingeschränkt. Veränderungen des emotionalen und zwischenmenschlichen Verhaltens sind ebenfalls häufig. Während im Frühstadium zunächst nur kleine Gedächtnislücken auftreten, benötigen Demenzkranke zunehmend Hilfe bei den alltäglichsten Dingen. Viele Angehörige sind mit dieser Situation überfordert – denn es ist nahezu unmöglich, zusätzlich zum Beruf und der Fürsorge für die eigene Familie eine Demenz Pflege im erforderlichen Umfang zu leisten.

Demenz – was jetzt? Welches Pflegemodell ist bei Demenz sinnvoll?

Viele Demenzkranke und deren Angehörige wünschen sich eine Pflege in den eigenen vier Wänden. Das ist nicht nur aus menschlicher, sondern auch aus medizinischer Sicht ratsam, denn die Demenzbetreuung im gewohnten Umfeld wirkt sich erwiesenermaßen positiv auf den Krankheitsverlauf aus und kann in Kombination mit der richtigen Behandlung für eine Milderung der Symptome sorgen. Wir empfehlen eine professionelle Demenz Pflege vor Ort – direkt bei dem Patienten oder der Patientin zu Hause.

Demenzpflege für Senioren

Betreuung für Demenzkranke

  • Ganzheitliche Pflege bei Demenz
  • Angehörigengruppen
  • Betreuungsgruppen
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Beratungsstellen und Pflegestützpunkte
  • Urlaubsangebote für Demenzkranke
Oder rufen Sie uns einfach an: 0208/5829 4457

Wie erfolgt die Demenz Pflege im häuslichen Umfeld?

Um eine flächendeckende Demenzbetreuung zu gewährleisten, ist es zwingend notwendig, dass die pflegende Person in den Haushalt des oder der Demenzkranken einzieht. Die Lebenshilfe24 vermittelt Ihnen professionelles, verlässliches Pflegepersonal aus dem europäischen Ausland, das sich mit viel Verständnis und Hingabe um die Pflege bei Demenz kümmert.

Demenz Pflege zu Hause: Welche Aufgaben übernimmt die Demenzbetreuung?

Die Demenzbetreuung von Lebenshilfe24 leistet einen wertvollen Beitrag zur täglichen Pflege demenzkranker Personen. Auf diese Weise kann der oder die Betroffene so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung bleiben und wird bestmöglich versorgt. Zu den Aufgaben der Demenz Pflege gehören unter anderem:

individuelle Pflegeleistungen
  • Hilfe beim Ankleiden, Aus- und Umziehen sowie Toilettengängen
  • Inkontinenzversorgung
  • Transfers
  • Unterstützung bei der täglichen Hygiene und Körperpflege.
Unterstützung im Alltag
  • Aufrechterhaltung sozialer Kontakte
  • Gesellschaft leisten
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Gemeinsame Fernsehabende, Spaziergänge usw.
hauswirtschaftliche Leistungen
  • Einkäufe tätigen
  • Erledigung des Haushalts
  • Essen kochen, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Hygiene in Wohn- und Schlafräumen
  • Putzen, Wäschewaschen.

Welche Aufgaben die Demenzbetreuung im Einzelnen übernimmt, ist ganz vom individuellen Pflegebedarf abhängig. Selbstverständlich wird stets behutsam und liebevoll auf die demenzkranke Person eingegangen: Was kann sie noch selbst leisten, wobei braucht sie Hilfe? Hier kommen Sie ins Spiel: Schließlich kennen Sie die Patientin oder den Patienten am besten und können uns genaue Angaben machen, in welchem Rahmen die Demenz Pflege erforderlich ist. Auf Basis dieser Informationen – die Sie uns gern telefonisch oder über unseren Online Fragebogen mitteilen können – unterbreiten wir Ihnen einen unverbindlichen Betreuungsvorschlag.

Was gehört nicht zur Demenz Pflege?

Die Betreuung von Demenzkranken umfasst diverse Aspekte im Bereich der alltäglichen Versorgung. Davon ausgenommen sind allerdings Leistungen, die im Rahmen der Behandlungspflege erfolgen – diese werden vom behandelnden Arzt verordnet und müssen durch den örtlichen Pflegedienst erbracht werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Absaugen
  • Dekubitus Versorgung
  • Einläufe
  • enterale Ernährung über PEG Sonde
  • Injektionen
  • Katheter legen und wechseln
  • Medikamentenkontrollen
  • Parenterale Ernährung über Port
  • Physikalische Maßnahmen, wie z.B. Einreibungen
  • Stoma Versorgung
  • Verbände.

Was sind die Ziele der Demenzbetreuung?

Als seriöse Vermittlungsagentur haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, demenzkranke Personen und ihre Angehörigen zu unterstützen und eine professionelle Demenz Pflege im häuslichen Umfeld zu ermöglichen. Auf diese Weise entlasten wir nicht nur die pflegenden Familienmitglieder, sondern erhalten auch den Betroffenen ein hohes Maß an Lebensqualität. Das durch uns vermittelte Pflegepersonal kümmert sich fürsorglich und liebevoll um die Versorgung Ihres oder Ihrer Angehörigen und setzt Ihre Wünsche selbstverständlich gern um.

Betreuung Demenz: Was ist zu beachten?

Die Pflege bei Demenz erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Pflegepersonal sowie den Angehörigen des oder der Demenzkranken. Nur so können optimal auf Veränderungen des Pflegebedarfs reagiert und die notwendigen Anpassungen vorgenommen werden. Jede Betreuungssituation ist individuell und gestaltet sich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Welche Betreuung bei Demenz benötigt wird ist ebenso individuell. Die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit ist aber stets ein liebevoller und respektvoller Umgang miteinander. Wichtig ist natürlich auch, dass es sich um eine zumutbare Betreuungssituation handelt und die demenzkranke Person nicht zu starken Aggressionen neigt.

Ist die Lebenshilfe24 auch über die Vermittlung hinaus mein Ansprechpartner für Demenz Pflege?

Selbstverständlich bleiben wir auch nach der Vermittlung Ihr Ansprechpartner – und zwar über den gesamten Zeitraum der Demenzbetreuung hinweg. Wir lassen Sie nicht allein, denn wir wissen, wie wichtig die Unterstützung durch einen professionellen Pflegeservice auch für Sie ist. Bei der Lebenshilfe24 profitieren Sie von langjähriger Erfahrung im Bereich der Vermittlung professioneller Betreuungskräfte. Natürlich stehen wir Ihnen auch gern beratend zur Seite, wenn es um Leistungen der Pflegekasse geht. Ob Pflegesachleistungen, Pflegegeld, Verhinderungspflegegeld oder Pflegemittel: Wir haben stets die passende Antwort für Ihr Anliegen.

Demenzpflege mit einer freundlichen Pflegekraft aus Polen

Was kostet eine professionelle Demenzbetreuung?

Welche Kosten für die Pflege bei Demenz anfallen, hängt vor allem von der individuellen Pflegesituation ab. Deshalb benötigen wir im Vorfeld detaillierte Angaben, die Sie uns über unseren Online Fragebogen übermitteln können. Dazu gehören Informationen wie:

  • Welchen Pflegegrad hat der oder die demenzkranke Person?
  • Kann er oder sie sich noch selbst versorgen?
  • Wie gestaltet sich das Alltagsleben?
  • Wie anspruchsvoll ist die Versorgung?
  • Sind nächtliche Hilfestellungen nötig?
  • Über welche Qualifikationen (z.B. Sprachkenntnisse) sollte das Pflegepersonal verfügen?

Auf dieser Basis erstellen wir Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag und ordnen Ihnen auf Wunsch direkt eine geeignete Betreuungskraft zu.

Gibt es Zuschüsse für die Betreuung bei Demenz?

Seit 2017 haben demenzkranke Personen Anspruch auf Leistungen der Pflegekassen. Voraussetzung ist, dass Sie zu gegebener Zeit einen Pflegegrad beantragen. Dessen Höhe entscheidet über die Pflegegeldsumme, die Ihnen zur Finanzierung der Demenz Pflege zur Verfügung steht. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die entsprechenden Beträge:

Image

Außerdem haben pflegende Angehörige einen Anspruch auf Verhinderungspflegegeld. Welche Voraussetzungen hierfür gegeben sein müssen und welche jährlichen Beträge Ihnen zustehen, finden Sie hier

Noch Fragen? Wir beraten Sie wirklich gern!